Brie de Meaux AOP Angebot verlängert! Weichkäse

Der Brie de Meaux in Bio-Qualität Mit Rohmilch hergestellt
02.Feb-30.Mar
Brie de Meaux AOP Angebot verlängert!
qualitaetqualitaetqualitaet


47,90 39,90 €* / *Kg  
(39,90 € / 1kg)
-+

Marke
Vallée-Verte
Herkunft
Frankreich
Qualität
agriculture biologique, EU Bio-Logo, Französische Landwirtschaft, geschützte Ursprungsbezeichnung
Kontrollstelle
DE-ÖKO-003 | Lacon, FR-BIO-10 |
Ursprungsländer der Hauptzutaten
Frankreich
Allgemein
Rund um Paris findet man die besten Bries Frankreichs. Er begeistert die Menschen schon mindestens seit Karl dem Großen, der ihn bereits im Jahr 774 in seinen Chroniken pries. Rabelais zitiert Brie in Romanen. Im 18. Jahrhundert werden jede Woche 50 Wagen Brie nach Versailles geliefert. Seinen internationalen Ruhm erlangte der Käse auf dem Wiener Kongress im Jahr 1814, als er anlässlich eines von Talleyrand organisierten Abendessens zum „König aller Käse“ gekürt wurde. Seit 1980 darf der Brie de Meaux das AOP-Qualitätsgütesiegel tragen, welches die Qualität des Produkts, Herkunft und Herstellungsmethode gewährleistet.
Zutaten
KuhMILCH* (RohMILCH), Salz, Festigungsmittel: Calciumchlorid, Lab, Milchsäurekulturen, weiße Edelpilzkulturen
Allergene Zutaten: Milch
*aus kontrolliert ökologischer Erzeugung
Diese Zutatenliste entspricht einer Volldeklaration im Sinne der Richtlinien des Bundesverbandes Naturkost & Naturwaren.
Dieses Produkt ist nicht aromatisiert.

Herstellung
Die Käserei befindet sich im Herzen der Brie. Die Biomilch kommt von einem Bauernhof, der rund 2200 Liter Biomilch pro Tag produziert. Die Kühe haben ihre Weiden in der Nachbarschaft zum Hof. Die Böden, das Futter und die Tiere sind sehr gesund, was zu einer exzellenten Qualität der Rohmilch führt. Die Käserei-Mitarbeiter*innen kennen die uralte Tradition der Brie de Meaux-Herstellung aus dem Effeff. Der Bruch wird nach traditioneller Methode mit einer perforierten Schöpfkelle, der "Pelle à Brie", per Hand in Formen geschöpft. Solch eine Kelle wurde bereits von unseren Vorfahren im 12. Jahrhundert verwendet. Die frische, rohe Bio-Milch wird auf eine Temperatur unter 37°C erwärmt und mit Lab versetzt, der gewonnene Bruch wird in Handarbeit unter Verwendung einer "Brie-Kelle" in die Form gefüllt. Nach rund 18-stündigem Abtropfen werden die Käse aus der Form genommen, trocken gesalzen, geimpft und in die Keller gegeben, wo sie mindestens vier Wochen lang reifen.
Besonderheiten
Folgende Rindenentwicklung ist beim Brie de Meaux erwünscht und deshalb völlig unbedenklich: Er reift mindestens 4 Wochen. Dann kommt er mit einer dünnen, zart gestreiften, weißen Edelpilzrinde in den Handel. Nach und nach färbt sich sich seine Rinde rötlich, ein positives Zeichen seiner Reifung. Verantwortlich hierfür sind Reifungskulturen und Mikroorganismen der Rohmilch. Gewöhnlich beginnt die Verfärbung in den Randzonen, bis sie den ganzen Käse überzieht. Die Farbe ist im Wesentlichen auf Carotinoide, in Kombination mit anderen Pigmenten zurückzuführen. In Frankreich ist es üblich, den Brie de Meaux von weiß bis rötlich, also in allen Reifestufen, anzubieten. Die Rinde ist in jedem Stadium essbar. Mit zunehmender Rotfärbung wird der Brie kräftiger, was wiederum Geschmackssache ist. Übrigens darf Brie, im Gegensatz zu einem Camembert, beim Anschneiden die Rinde "verlassen". Aus diesem Grund gibt es Auslaufstopper, die man gegen die Schnittfläche legt.

Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status
Lebensmittel
Region
Ile de France
Milchart
Kuh
Süßung
nicht gesüßt
Rohmilch
ja
Wärmebehandlung
keine
Wärmebehandlung Käse
keine Wärmebehandlung
Wärmebehandlung Endprodukt Käse
nein
Homogenisiert
nein
Käsegruppe
Weichkäse
Käsegruppe AT
Weichkäse
Käsegruppe CH
weich
Fett i. Tr.
mindestens 45%
mindestens
ja
Lactosegehalt
0,2%
Produzent
Bries de Saint Rémy
Fettgehaltsstufe
Vollfettstufe
Fettgehaltsstufe AT
Vollfettstufe
Fettgehaltsstufe CH
Vollfettstufe
Art der Reifung
rindengereift
Reifezeit Text
Mind. 4 Wochen
Reifezeit Zahl
4
Reifezeit Einheit
Woche(n)
Labart
Kälberlab
Salz
2%
Salzart
Siedesalz
Rinde verzehrbar
ja
Rinde
Edelschimmel weiß, essbar
Käseform
Ganzer Laib

Qualität
Bio-Erzeugnis
ja
Staatliche Siegel
EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos
Französische Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle
DE-ÖKO-003, FR-BIO-10
Welcher Standard wird erfüllt
agriculture biologique
Weitere Qualitätskriterien und Labels
geschützte Ursprungsbezeichnung

weitere Bezeichnungen
Aussprache
Bri dö Moh

Gesetzliche Angaben
Zusatzstoffe, Rechtlicher Hinweis
Keine deklarationspflichtigen Zusatzstoffe vorhanden
Rechtlicher Hinweis Ergänzung
Mit Rohmilch hergestellt
Rechtliche Bezeichnung des Produkts
Weichkäse
Inverkehrbringer
Vallée Verte GmbH, Freiburger Straße 2a, D-77694 Kehl

Nährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 g
Energie kJ / kcal
1137 kJ / 274 kcal
Fett
21g
davon gesättigte Fettsäuren
15g
Kohlenhydrate
0,2g
davon Zucker
0,2g
Eiweiß
21g
Salz
2g

Allergiehinweise
enthalten: Milch, Kuhmilcheiweiß, Laktose, Milcheiweiß

Weitere Eigenschaften
vegetarisch
nein
koscher
nein
ungesüßt
ja

Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsart
Laib
Verpackungsmaterial
Papier, Wachspapier

Sensorik, Beschaffenheit
Geschmack
im Grundgeschmack ausgewogen mit fein-herben Nuancen, Aromen von Haselnuss, edler Bouillon, Stroh und einem Hauch Blumenkohl
Geruch
Rohmilchcharakter, feiner Pilz- bis frischer Käsekellerduft
Konsistenz
geschmeidig, weich, angenehme Konsistenz




*Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer
biowurst biokartoffeln biokarotten bio bioland öko abo pfalz biobelieferung bioobst biogemüse biofleisch naturkost ökolandbau bioeinkaufen biokisten bioabokisten biokiste bioabokiste naturkostsortiment shop biolieferservice biohof ökologisch biologisch gemüseabo obstabo wir bringens bio frei haus ökoprodukte bürokiste regional saisonal kiste bioladen naturkostladen vorderpfalz südpfalz
Ein Auszug unseres Liefergebietes:
76774 Leimersheim 76835 Gleisweiler 76777 Neupotz 76835 Weyher in der Pfalz 67482 Böbingen 67354 Römerberg 67065 Ludwigshafen am Rhein Maudach 67489 Kirrweiler (Pfalz) 67363 Lustadt 67482 Venningen 67459 Böhl-Iggelheim 67346 Speyer 76764 Rheinzabern 67483 Großfischlingen 76835 Hainfeld 67065 Ludwigshafen am Rhein Rheingönheim 76879 Bornheim 76865 Insheim 67117 Limburgerhof 67373 Dudenhofen 67105 Schifferstadt 67166 Otterstadt 76879 Dreihof 76829 Landau in der Pfalz 67454 Haßloch 76879 Hochstadt (Pfalz) 76751 Jockgrim 67122 Altrip 76863 Herxheimweyher 67483 Kleinfischlingen